Veranstaltungshinweis

EFODON-München:
Unsere Veranstaltungen finden im
Gasthof zur Post,
Kirchenplatz 1 in 85540 Haar
(bei München)
statt.
(Info)

Im Dezember keine Veranstaltung

(Info hier klicken)

SYNESIS-Magazin
Nr. 6/2018 ist erschienen:

SYNESIS-Magazin Nr. 3/2018

(Inhaltsinfo hier klicken)

Hinweis:
Unsere Homepage enthält keinerlei Schadsoftware oder Viren!

Die auf unserer Homepage veröffentlichten Beiträge und Bilder sind urheberrechtlich geschützt. Eine nicht private Verwendung oder Verlinkung kann genehmigt werden, allerdings nur nach einer Anfrage unter "vorstand @ efodon.de".

Aus aktuellem Anlass:

In letzter Zeit werden wieder Spam-Emails mit Absendername xyz@efodon.de versendet! 
Diese Emails stammen NICHT von uns! Bitte sofort löschen, man weiß nicht, ob darin nicht Viren oder Trojaner verborgen sind!

Die Steinzeit
EFODON-BÜCHER
Formenenergie
Nähere Info hier klicken
Nähere Info hier klicken
Das keltische Nachrichtensystem
Nähere Info hier klicken

Werden Sie Mitglied im EFODON e.V.!
Der EFODON e. V. ist ein seit 1990 eingetragener gemeinnütziger Verein für wissenschaftliche Zwecke.
Der Zweck unseres Vereins ist die Beschäftigung mit Themen, die bisher durch
das Raster der Wissenschaften fielen.
Wir erforschen Themen, die über unsere Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft
Aufschluss geben, aber leider von der offiziellen Wissenschaft bisher wenig beachtet oder gar ignoriert werden.
Unsere Forschungsergebnisse werden als Bücher, in unserem SYNESIS-
Magazin oder durch Vorträge der Öffentlichkeit zugänglich gemacht.

Wir würden uns freuen, wenn Sie bei uns Mitglied oder SYNESIS-Abonnent werden (die Zeitschrift ist im Mitgliedsbeitrag enthalten). HIER kommen Sie zum Anmeldeformular (PDF-Datei)

Kognitive Dissonanz

Eigentlich sollte es einen politischen Kommentar geben. Diesmal tue ich mich jedoch ausgesprochen schwer damit. Gerade habe ich den xten Entwurf gelöscht. Beim Scheiben denke ich natürlich über die aktuellen politischen Ereignisse nach. Das macht mich ausgesprochen sauer. Egomanen, Karrieristen und Traumtänzer vollführen auf der politischen Bühne einen Bauerntanz. Pragmatische Lösungen: Fehlanzeige. Nein, ich mag nicht mehr!

Reden wir lieber einmal von uns, vom EFODON e. V. und unseren Themen.
„Warum beschäftigt Ihr Euch eigentlich mit so kontroversen Themen?“ Das werde ich häufig gefragt. Wieso kontrovers, denke ich dann immer. Ist doch normal, dass man sich über die von der Wissenschaft gelehrte/gepredigte Geschichte und deren mögliche Alternativen Gedanken macht.
Steinzeit, Bronzezeit, Mittelalter, Neuzeit. Alles geklärt. Was war davor? Nichts! Gott schwebte über den Wassern? Oder? Nicht infrage stellen!
Die ollen Pharaonen bauten die Pyramiden. Wie denn? Konnten die doch gar nicht. Egal, nicht weiter bohren!
Außerirdische Besucher in der Frühzeit? Halleluja. Griff zum Handy. Den Notruf der Psychiatrie wählen.
Globale Erdkatastrophen? Hat es nie gegeben. Wir hatten eine friedliche Entwicklung von der Schöpfung bis heute. Sagt doch Darwin, und außer Sintflut steht doch nichts in der Bibel.
Usw., usw.

Sie alle kennen die Themen und deren unbefriedigende offizielle Darstellung. Bei Gesprächen außerhalb unseres Kreises lasse ich manchmal die eine oder andere alternative Theorie fallen. Dann erscheint meistens ein ganz besonderer Gesichtsausdruck bei meinem Gegenüber. Von spöttisch belustigt bis ängstlich ablehnend. Dann weiß ich: Weitersprechen ist sinnlos. Vor Dir steht ein Hirngewaschener.
Eigentlich würde ich die Frage erwarten: „Was erzählst Du da? Erklär das doch mal.“ Oder: „Blödsinn, weil …“. Das jedoch passiert nur sehr selten. Und immer stelle ich mir die Frage, warum ist das so? Existiert eine allgemeine Hirnparalyse? War das schon immer so, oder sind wir Teil eines Hirnscheintod-Experiments? Wenn ja, wer macht das, und wie geht das?

Nun fand ich neulich in einem Blog einen Begriff, der Erklärung bietet: Kognitive Dissonanz.
Das ist eine Methode, die angewandt wird, um Menschen in ihrer Meinung zu verunsichern und ihr eigenes Urteilsvermögen massiv zu beeinträchtigen. Ziel ist die Zerstörung des Realitätsempfindens. Es geht darum, die eigenen Glaubenssätze der Menschen massiv infrage zu stellen. Es werden Meinungen verbreitet, die der eigenen Überzeugung der Bevölkerung diametral entgegengesetzt sind. Dies erzeugt große mentale Spannungen, da die Betreffenden nun zwei gegensätzliche Gedanken gleichzeitig im Kopf haben. Die Menschen kommen aus der Balance. Als Konsequenz passt der Mensch dann die eigenen Glaubenssätze an die Vorgaben an. Im schlimmsten Fall verändert er sogar seine Realitätswahrnehmung. Diese Methode wird von Meinungsmachern angewendet, um das Bewusstsein ganzer Völker zu steuern.

Betrachten Sie einmal die Realität danach, ob ich recht habe.
Vor allem: Bitte seien Sie, liebe Leser, geschützt vor diesen Manipulationen, indem Sie sich einmal diese Hintergründe verinnerlichen und entsprechend reagieren. Vielleicht sagen Sie dann ja auch bei unserem nächsten Gespräch: „Bitte erklär mir das doch einmal genauer.“

Ansonsten ein schönes Weihnachtsfest und guten Start ins neue Jahr! 2019 wird alles besser!

(Wilfried Augustin)